Das Schmetterlingsbein

Os Sphenoidale, das Keilbein genannt. Der räumlich und visuell komplexeste Knochen des Craniums. Er sieht aus wie eine Kreuzung zwischen einem Schmetterling, einer Libelle und einer Fledermaus. 

Ein wahrlich wundersamer Knochen. Ein visionärer Knochen, Sitz des Inneren (3.) Auges.  

Die Hypophyse (die Superdrüse) sitzt sicher eingebettet am Keilbein und wird durch die Bewegungen des Knochens “gemolken” (von überschüssigem venösen Blut und optimieren so die hormonelle Funktion). 

Die optischen Nerven verlaufen durch die Wurzeln der kleinen Flügel des Os Sphenoidale.

Somit spielt das Sphenoid eine entscheidende Rolle in Bezug auf Hormonhaushalt, Sehvermögen und cranialem Mechanismus. Die Wichtigkeit eines harmonischen Bewegungsmusters dieses Knochens wird deutlich.

This entry was posted in cranio and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply