Cranio und TCM bei prämenstruellem Syndrom

Unterstützung bei Prämenstruellem Syndrom-PMS durch Craniosacrale Prozessarbeit!

Nervlich überreizt, müde, weinerlich, unzufrieden, Wasseransammlungen im Gewebe, Brustspannen, Migräne… um nur ein paar Symptome zu nennen die viele Frauen vor der Menstruation plagen. Fast jede dritte Frau ist davon betroffen und oft leidet das gesamte nähere Umfeld mit.

Die Symptome sind in manchen Fällen derart schwerwiegend, daß die Lebensqualität enorm eingeschränkt ist.

„GESTAUTE LEBERENERGIE“ (im alten China auch als „brodelnde Leber“ bezeichnet) oder  „LEBERQI-STAU“ bedeutet Einschränkung des freien Energieflusses der Leber. Dies äußert sich bei Frauen oft als prämenstruelles Syndrom.

Leberqi-Stau zeigt sich aber nicht nur als PMS. Dauernd verspannte Muskulatur, vor allem im Nacken, Schwierigkeiten tief durchzuatmen, das Gefühl gleich zu platzen, Klosgefühl im Hals, können ebenso Symptome sein.
Wenn sich die aggressive Holzenergie nach innen wendet und verknotet zeigt sich das auch in Form von Störungen des Verdauungsapparates (Magenschmerzen, Verstopfung…).

Oftmals befreit sich diese angestaute, aggressive Energie von selbst-allerdings anfallsartig! Das kann sich in Migräne, lauten Ohrgeräuschen, krampfartige Schmerzen sowie Wutanfällen äußern. Bestehen diese „Energieknoten“ über längere Zeit wird schwierig diese wieder wegzubringen.
Das Wichtigste in diesem Fall wäre, es niemals zu so einem Übermaß an Stagnation kommen zu lassen.

Damit Frauen die Zeit der Menstruation als eine Zeit der „Kraftenfaltung“ erleben können muss die Leberenergie frei strömen können. 

Bei Leberqi-Stau, wie PMS, verliert sich der Impuls, die Kraft wendet sich nach innen und die Menstruation wird zur Qual. Manche Frauen berichten sogar über Regelschmerzen die dem Ausmaß von starken Uteruskontraktionen, wie sie bei einer Geburt vorkommen, entsprechen.
Um diesen Kreislauf zu unterbrechen bedarf es dringend Unterstützung für Körper und Psyche!

Wie aber die „Holzenergie flexibel halten“?

Craniosacrale Prozessarbeit kann dich dabei unterstützen – wenn du bereit bist mitzuarbeiten.
Cranio zentriert dich, erdet dich und hilft dir mit deinem Innersten in Kontakt zu kommen.
Wenn du dich auf den Prozess einlassen kannst wird sich deine Körperwahrnehmung, dein Körpergefühl positiv verändern und du wirst aktiver werden und gestärkt aus dem Prozess hervortreten.
Cranio, Akupressur und die 5 Elemente unterstützen dich dabei gezielt den Energiefluß des Organsystems auszugleichen, dich auf allen Ebenen zu harmonisieren, den Hormonhaushalt und das Immunsystem zu stimmulieren.

Wichtig zu wissen ist daß das übermäßige Grübeln, sich sorgen, Selbstzweifel und das Alles-in-Frage-stellen Zeichen der Leberenergie sind, die sich aus Mangel an Auswegen oder Zielen, aggressiv nach innen richtet.

Frau, sorge für dein eigenes Wohlbefinden, ganz gleich wie groß die innere Anspannung ist. Lass es dir gut gehen, gegebenenfalls suche dir professionelle Unterstützung. Probiere Neues aus, mache etwas was du noch nie zuvor getan hast, lache, tanze frei und wild, mach lange Spaziergänge…

Meide thermisch heiße Lebensmittel (üppige Rot-Fleischmengen, Gegrilltes, Rotwein…). Iss Gemüse und Obst (am besten gekocht als Eintöpfe, Kompotte…) und
viele frische Kräuter die du über das Essen streust oder als Pesto zu dir nimmst.
Halte deine Nieren, deinen Bauch- und Beckenbereich warm.

Mehr Infos gibt es bei einem persönlichen Gespräch! Ich freue mich über Kontaktaufnahme unter sylvia@cranium.at oder 0699/120 92268!

(diese alternative Methode ersetzt nicht den Arztbesuch)

Craniosacral Praxis Sylvia Potzinger Angebot Ablauf Erwachsene Babys Preis Kontakt Über mich Blog ← Older posts Cranio und TCM bei prämenstruellem Syndrom
This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.